junges theater spectaculum e.V.
spectaculumev logo

Zoff

Startseite
Verein
Team
Kieler Weg
Projekte
Beteiligte
Discography
Fotos
Aktuelles
Termine
Downloads
Links
Gästebuch
Impressum

Sitemap
Zoff-Plakat

Ein Rock-Musical von Gunter Hagelberg, 2008.

Eine Musiktheater-Produktion der Klasse 8a / 9a des Gymnasiums Elmschenhagen Kiel;
finanziell und organisatorisch unterstützt vom "jungen theater spectaculum e.V.".

Das Rockmusical Zoff und die 8a

Am 22.5.2008 gibt es nun eine neue Inszenierung mit der Klasse 8a des Gymnasiums Elmschenhagen. Schon 1989 machte das Rockmusical Zoff von Gunter Hagelberg Furore. Die KN schrieb damals: "Das Rockmusical Zoff sprengt als Produktion von unschätzbarem pädagogischen Wert den Rahmen und die Qualitätsmaßstäbe üblicher Schultheaterarbeit." (KN v. 29.5.89) Dann wurde 2000 das Stück von Schülern und Schülerinnen, Lehrern und Lehrerinnen, Eltern und Ehemaligen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Preetz aufgeführt. Zoff ist somit ein Stück, das in den letzten Jahren von vielen Schultheatergruppen aufgeführt wurde. Gunter Hagelberg hat aber nicht nur mit Zoff für Erfolg gesorgt, sondern auch mit Musicals wie "Mensch, Menschin!", "Brandsatz", "Nova", "Ben liebt Anna", "Der gute Mensch von Sezuan", mit einer Sporttheater-Gala und dem Jugendtheaterstück "Die Mutprobe", das erst vor kurzem inszeniert wurde.

Lothar Köhrsen vom Gymnasium Elmschenhagen, der an allen genannten Produktionen mitgearbeitet hat, kam die Idee, das Stück mit seiner Klasse zu inszenieren. So wurden der Klasse auch andere Seiten des Deutschunterrichts vermittelt, darüber hinaus wurden Teamfähigkeit, Disziplin und Selbstbewusstsein der Schüler gefordert.
Im Musical Zoff geht es um den normalen Teennageralltag, die Liebe, Stress mit Freunden und Eltern. Aber auch um kritische Themen wie zum Beispiel wilde Partys, Mobbing und das schwierige Erwachsenwerden.
Zoff ist immer noch ein erfolgreiches Theaterstück. Ob dies an dem richtigen Inhalt, der Musik und der Anlage des Stückes liegt?
Das ganze Ensemble besteht ausnahmslos aus den Schülern und Schülerinnen der 8a, jeder hat eine Aufgabe.

Zoff 2008

Die Band, die mit Herrn Köhrsen die Songs eingeübt hat, ist sehr motiviert genauso wie die Darstellerinnen und Darsteller.
Ebenso wichtig sind natürlich auch die Schüler, die hinter den Kulissen arbeiten, z.B. Techniker für Musik und Ton und Bühnenhelfer.

Nach dem letzten Feinschliff bei der Kompaktprobe in Dänemark (Jugendhof Knivsberg) geht es dann zum spannendsten Teil, den Aufführungen.

Bei dieser Produktion werden alle Einnahmen und Spendengelder ausschließlich zur Deckung anfallender Kosten verwendet.

Text: Christine Cipra

Zoff im Deutschunterricht

Als Ausgleich für die anspruchvolle und anstrengende Arbeit an Gerhart Hauptmanns "Biberpelz" suchte die 8a des Gymnasiums Elmschenhagen im Dezember 2007 zusammen mit ihrem Deutschlehrer Entspannung und Abwechslung bei einen modernen dramatischen Text. Nach der "Mutprobe" in der 7. Klasse bot sich "Zoff" an. Mit Freude wurde zunächst mit verteilten Rollen gelesen und bald zeigte sich, dass das sauber an der Realität recherchierte Stück, durchaus ähnlich im Konzept zu naturalistischen Dramen, zahlreiche Lernmöglichkeiten bietet.

So wurden Szenen analysiert, Rollenbiographien geschrieben und die zahlreichen Probleme der Handlung in Diskussionen und Erörterungen aufgegriffen und auch in Klassenarbeiten thematisiert und bearbeitet. Schließlich kam der Wunsch auf, einige Lieder zu singen und Szenen zu erspielen. Bei den Proben zeigte sich, dass die Klasse über ein bemerkenswertes schauspielerisches Potential verfügt, einige singen können und tatsächlich eine komplette Rockband zusammengestellt werden konnte.

Zoff 2008

Als die ersten Musikproben vielversprechend verliefen, wurde der Autor des Stückes, Gunter Hagelberg, gefragt, ob er helfen könne. Auch ihm erschien diese Lerngruppe interessant und er half bei der Regie. Regelmäßiges Üben der Band und szenische Proben auch außerhalb des Unterrichts machten Lust, das Stück aufzuführen. Einige Szenen wurden gestrichen oder gekürzt, ein Teil der Songs weggelassen, so dass sich eine Spiellänge von ca. 90 Minuten ergab.

In Verbindung mit einem stark stilisierten Bühnenbild und geliehener Lichtanlage entstand so eine Produktion, die vorzeigbar ist und veranschaulicht, zu welchen Leistungen Schüler dieser Altersgruppe bei richtiger Anleitung und entsprechendem Einsatz fähig sind.

Reizvoll und interessant für den Deutschlehrer ist dabei, dass es möglich ist, mit den Schülerinnen und Schülern aus nur einer Klasse, die ja immer zufällig zusammengesetzt ist, ein Theaterstück im Unterricht zu produzieren, ohne dass dabei auf einen Qualitätsanspruch verzichtet werden muss und die zentralen Inhalte des Deutschunterrichts vernachlässigt werden.

Text: Lothar Köhrsen

Aufführungen

Termin Ort
22.05.2008 Gymnasium Elmschenhagen Kiel, Premiere
23.05.2008 Gymnasium Elmschenhagen Kiel
26.05.2008 Gymnasium Elmschenhagen Kiel
03.06.2008 Gymnasium Elmschenhagen Kiel
04.06.2008 Gymnasium Elmschenhagen Kiel
09.07.2008 Gymnasium Elmschenhagen Kiel
11.07.2008 Gymnasium Elmschenhagen Kiel
17.07.2008 Gymnasium Elmschenhagen Kiel
08.10.2008 Gymnasium Elmschenhagen Kiel, Sonderaufführung


 

 back to the top 

junges theater spectaculum e.V.