junges theater spectaculum e.V.
spectaculumev logo

Das Aktuelle

Startseite
Verein
Team
Kieler Weg
Projekte
Discography
Aktuelles
Termine
Downloads
Links
+ Impressum
+ Haftung
+ Datenschutz

Sitemap

Der Besuch der alten Dame

DBdaD-Plakat

Die berühmte tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt wird die Theatertruppe um Gunter Hagelberg (Regie), Lothar Köhrsen (Musik) und Susanne Kleingarn (Regieassistenz) im September 2021 in Stakendorf und Schönberg zeigen. Ein groteskes, bizarres Theaterstück mit bissigem Humor und satirischer Gesellschaftskritik voller lebendiger Kontraste um die Verquickung von Schuld und Sühne.

Wie schon im "Guten Menschen" und "Faust" wieder mit selbst geschriebener Live-Musik.

Das Stück vermittelt auf der einen Seite Kurzweil und Spaß, auf der anderen Seite stellt es wie schon vor 60 Jahren auch heute noch den Bezug zu unserer Wirklichkeit her, den Hagelberg unter anderem darin sieht, dass weltweit Menschen täglich ihre moralischen Grundsätze für einen möglichen Zugewinn an Geld und Macht verkaufen. Aber wer sich dem Diktat des Geldes beugt, darf sich nicht wundern, wenn er sich irgendwann selber verliert. So geht es auf groteske Weise den Menschen in dieser zeitlosen, komischen Tragödie.

Unsere Inszenierung
Die inhaltlichen Kontraste von Dürrenmatts Stück wollen Hagelberg und Köhrsen durch verkürzte Szenen und selbstgeschriebene und vertonte Songs (Live-Musik) herausarbeiten, die widersprüchlichen Charaktere gegenüberstellen und um markante Wesenszüge ergänzen. Dürrenmatt wünschte sich eine Inszenierung als volkstümliches Theater so wie es in den beiden letzten Stücken (Der gute Mensch/Faust) in den Aufführungen in Stakendorf und Schönberg auch schon gelungen war.

Die aus diesen Inszenierungen bekannten Darsteller/-innen sind bis auf zwei neue Mitglieder wieder dabei.

Probenarbeit

Ausblick
Die Stakendorfer Theatergruppe geht einfach davon aus, dass ab September 2021 wieder Aufführungen wie bisher möglich sein werden, möglichst wieder bei ausverkauften Vorführungen Stuhl an Stuhl, ohne Angst und mit der alten Lust, die Besonderheit einer solchen Theateratmosphäre zu genießen. Aufführungen vor einer stark reduzierten Zuschauerzahl, wie es jetzt manche gebeutelten Veranstalter versuchen, können sich nur noch hochsubventionierte Theater und Konzertveranstalter leisten, aber eben nicht die kleinen freien Theatergruppen, die ihre Produktionskosten ausschließlich durch Eintrittsgelder und Spenden decken müssen.

Nicht nur für Hagelberg und Köhrsen sind kulturelle Veranstaltungen für das gesellschaftliche Wohlbefinden und Funktionieren wichtig und insofern kein Luxus, sondern "systemrelevant" als Kraftquelle für die notwendige Regeneration und Erneuerung von Motivationen für die Alltags- und Arbeitswelt.



Bundesverdienstkreuz für Gunter Hagelberg

Unserem Autor, Regisseur und 2. Vorsitzenden Gunter Hagelberg wurde vom Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (Bundesverdienstkreuz) verliehen.
Die Überreichung der Auszeichnung erfolgte durch den Ministerpräsidenten Daniel Günther am 13. März 2018 in Kiel.

Gunter Hagelberg

Im Programmheft zur Verleihungsfeier werden Gunter Hagelbergs Verdienste wie folgt gewürdigt:

Gunter Hagelberg engagiert sich seit 1972 für das Jugendtheater und konnte bereits mehr als 500 junge Menschen für die Theaterarbeit gewinnen. Er führt Theaterprojekte an Kieler Schulen durch und gründete 1990 den gemeinnützigen Kulturverein "junges theater spectaculum e. V."
Gunter Hagelberg ist 2. Vorsitzender, der Kopf und die treibende Kraft dieses Vereins. Ihm ist es zu verdanken, dass sich das "junge theater" im norddeutschen Raum zur einzigartigen freien Theatergruppe in dieser Größenordnung entwickelt hat. Er hat weitere Pädagogen an die Theaterarbeit als ergänzende Unterrichtsform herangeführt und leistet damit bis heute einen wichtigen Beitrag für die kulturelle Kinder- und Jugendbildung in Schleswig-Holstein.
Die Stärkung des Selbstbewusstseins und die Erweiterung des Körpergefühls der Menschen mit Behinderung sind Gunter Hagelberg ein besonderes Anliegen. 2016 hat er ein Theaterkonzept für Menschen mit Behinderung der Lebens- und Werkgemeinschaft Grebinsrade ins Leben gerufen.



Bürgerpreis für Gunter Hagelberg

Am 24. Oktober 2012 wurde unserem Autor, Regisseur und 2. Vorsitzenden Gunter Hagelberg von der Initiative "für mich. für uns. für Schleswig-Holsten." der Bürgerpreis Schleswig-Holstein in der Kategorie "Lebenswerk" verliehen.

Gunter Hagelberg

In der Pressemitteilung des "Deutschen Bürgerpreises" vom 25. Oktober 2012 wird dazu verlautbart:

Preisträger in der Kategorie "Lebenswerk": Gunter Hagelberg, Kiel

Gunter Hagelberg ist seit 1972 in der ehrenamtlichen Theaterarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen aktiv. Er schreibt Theaterstücke für Jugendliche und Schülergruppen, die relevante Themen und Probleme der jungen Generation behandeln und kritisch beleuchten. Zudem betreut und produziert er diese Stücke bis zur Aufführung. 1990 hat Gunter Hagelberg den gemeinnützigen Kulturverein "junges theater spectaculum e. V." gegründet, dessen 2. Vorsitzender er seitdem ist.


 

 back to the top 

junges theater spectaculum e.V.